0 0
Pad Thai

Teile auf Deinen sozialen Netzwerken

Oder kopiere die URL und teile sie

Zutaten

Portionen:
150 g Reisnudeln
1 Hähnchenbrust
2 Eier
2 EL Pflanzenöl Alternativ Kokosöl
1 Zehe Knoblauch
Mungobohnen Sprossen
2 Stangen Frühlingslauch
50 ml Wasser
3 EL Reisessig
3 EL Fischsauce
1 EL Sriracha Sauce
2 EL Zucker Idealerweise Palmzucker
Salz
Pfeffer
Garnieren mit:
Einige Scheiben Gurke(n)
1 Handvoll Erdnüsse
1 Limette(n)

Nährwerte

35 g
Kohlen­hydrate
30 g
Protein
26 g
Fett
3.0 BE
Brot­einheiten
523 kcal
Kalorien
unter 3 €
Preis

Pad Thai

Gebratene Nudeln mit Erdnüssen

Pad Thai - Das beliebteste Street Food in Thailand

  • 13 min.
  • Portionen: 2
  • Einfach

Zutaten

  • Garnieren mit:

Teilen

Pad Thai oder auch Phat Thai ist ein tra­ditio­nelles thai­ländisches Nudel­gericht und zählt dort zum Be­liebtesten Street Food. Man findet es zu jeder Tages- und Nacht­zeit an einer der un­zähligen Gar­küchen. Selbst aus deutschen Thai Im­bissen ist dieses Gericht nicht mehr weg­zu­denken und wird gerne be­stellt.

Pad Thai be­steht über­wiegend aus breiten Reis­band­nudeln, dazu kommt ver­quirltes Ei und wahl­weise Hühnchen­fleisch, Gar­nelen oder Tofu. Die Sauce ist süß, säuer­lich. Eine Mischung aus Reis­essig, Fisch­sauce und Zucker. 

Ser­viert werden die ge­bratenen Nudeln mit Gurken­scheiben, einer halben Li­mette und Erd­nüssen. Wer mag macht sich zu­sätzlich noch Zucker da­rüber. Die Thais lieben es süß.

Zu­taten für Pad Thai kann man be­quem Online be­stellen

Zutaten wie Reis­essig, Fisch­sauce und Reis­nudeln be­kommt man in gut sor­tierten Super­märkten. Günstiger sind sie je­doch in Asia Märkten. Diese findet man oft mehr­fach in jeder größeren Stadt.

Doch auch Online­shops bieten in­zwischen ein breites Angebot an asiatischen Lebens­mitteln.

Be­stelle be­quem nach Hause und ge­nieße leckere thai­ländische Ge­richte: Reis-Essig* Reisnudeln* Fischsauce* Sriracha-Sauce* Palmzucker*

Zubereitung

1
Fertig

Die Reisnudeln 20 bis 30 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen oder alternativ 2 Minuten in sprudelndem Wasser aufkochen. Danach kalt abspülen, um den Garprozess zu beenden, denn die Nudeln sollten noch Biss haben.

2
Fertig

Ein Stück Gurke von der Schale befreien und in Scheiben schneiden.
1 Knoblauchzehe schälen und pressen.
2 Stangen Frühlingslauch waschen und in 3 cm breite Streifen schneiden.

3
Fertig

Eine Hähnchenbrust (c.a. 150 g) waschen, Sehnen und Häutchen entfernen und in dünne Streifen schneiden. Gut mit Salz und Pfeffer würzen.

4
Fertig
3 min.

In einer beschichteten Pfanne etwas Pflanzen- oder Kokosöl erhitzen und darin kurz die Hähnchenbruststreifen von beiden Seiten scharf anbraten. Dann aus der Pfanne holen und auf einem Teller ruhen lassen.

5
Fertig
3 min.

In etwas Öl den Knoblauch, Frühlingslauch, die Sprossen und die Reisnudeln anbraten. Mit 50 ml Wasser, dem Reisessig, der Fisch- und Sriracha Sauce ablöschen. Salzen, pfeffern und die 2 EL Zucker dazu geben. (In Thailand verwendet man Palmzucker, dieser ist für den Geschmack nicht unbedingt nötig)

6
Fertig

In der Mitte der Pfanne eine Mulde machen und die 2 Eier hineingeben. Am Pfannenrand die Hähnchenbruststreifen verteilen.

7
Fertig
2 min.

Sobald das Ei in der Mitte anfängt zu stocken, alles gut miteinander vermengen. Ggf. nochmal etwas Wasser hinzugeben.

8
Fertig

Wie in Thailand noch original mit Gurkenscheiben, Erdnüssen und einer halben Limette garnieren. Auf den Limettensaft sollte nicht verzichtet werden, denn dieser gibt eine besondere Frische in das eher süßliche Nudelgericht.

Pizza mit Kichererbsen
letzte
Pizza mit Kichererbsen und Cherrytomaten
Hasselback Aubergine
nächste
Gefüllte Hasselback Aubergine
Pizza mit Kichererbsen
letzte
Pizza mit Kichererbsen und Cherrytomaten
Hasselback Aubergine
nächste
Gefüllte Hasselback Aubergine

Kommentar hinzufügen