0 0
Kalorienarmer Kartoffelsalat

Teile auf Deinen sozialen Netzwerken

Oder kopiere die URL und teile sie

Zutaten

Portionen:
1 kg Kartoffel(n) festkochend
4 große Gewürzgurke(n)
1 große Zwiebel(n)
500 g Quark Magerstufe
4 EL Olivenöl
6 EL Gurkenwasser
2 EL hellen Essig
1 TL Senf
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas Petersilie
Wer mag:
etwas Liebstöckel

Nährwerte

46 g
Kohlen­hydrate
22 g
Protein
8 g
Fett
3.9 BE
Brot­einheiten
356 kcal
Kalorien
unter 1 €
Preis

Kalorienarmer Kartoffelsalat

Mit Quark statt Mayonnaise

Schlemmen ohne schlechtes Gewissen

  • 40 min.
  • Portionen: 4
  • Einfach

Zutaten

  • Wer mag:

Teilen

Gibt es etwas bes­seres als einen cre­migen Kartoffelsalat zu Grill­fleisch oder einer krossen Brat­wurst? Das ist schon schwer zu über­bieten, vor allem, wenn es noch dazu ein kalorienarmer Kartoffelsalat ist. Dieses Rezept kommt näm­lich ohne Mayon­naise aus und es handelt sich dabei nicht um die Schwäbische Kartoffel­salat Variante mit Brühe. Statt der fettigen Mayon­naise kommt ganz einfach Quark in das Dres­sing, welches mit etwas Oliven- oder Raps­öl auf­geschlagen wunder­bar cremig wird.

Leichter und kalorienarmer Kartoffelsalat mit Quark statt fettiger Mayo

Tipp: Am besten eignen sich gekochte Kartoffeln vom Vortag.

Mayon­naise vs. Quark

Bereits ein halbes Glas Mayon­naise (250 ml) kommt auf stolze 1.700 kcal, ein kompletter Becher Mager­quark (500 ml) hin­gegen nur auf 360 kcal. Zu­dem ist der Protein­gehalt von Quark wesent­lich höher: 14 g Ei­weiß statt wie bei Mayon­naise nur 1 g pro 100 g. Am deut­lichsten wird es aber beim Fett­gehalt: Mayonnaise 75 g, Quark 0,2 g je 100 g. 

Quark ent­hält viel Protein und wenig Fett. Das kommt nicht nur deiner Figur zu­gute, denn Proteine sind ein wichtiger Bestand­teil unseres Körpers und verantwort­lich für unsere Leistungs­fähigkeit. Da der Körper Eiweiße nicht speichern kann, ist er auf eine täg­liche Zu­fuhr an­gewiesen. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. werden 0,8 g Eiweiß pro Kilo­gramm Körper­gewicht am Tag em­pfohlen. Wer jedoch etwas ab­nehmen oder seine Musku­latur stärken möchte, sollte seinen Tages­bedarf an Ei­weiß er­höhen.

 

Zubereitung

1
Fertig

Kartoffeln waschen und in reichlich gesalzenem Wasser gar kochen. Anschließend abgießen und kurz abkühlen lassen.

2
Fertig

Mit einem Küchenmesser die Schale der Kartoffeln entfernen und sie in Scheiben schneiden.

Am besten die geschälten Kartoffeln über Nacht in den Kühlschrank setzen, so werden sie fester und lassen sie sich besser schneiden.

3
Fertig

Zwiebel schälen und fein schneiden. Gewürzgurken würfeln.

4
Fertig

In einer Schüssel den Quark zusammen mit 4 EL Öl, dem Senf und dem Gurkenwasser aus dem Glas cremig aufschlagen. Dann den Essig und die Gewürze (Salz, Pfeffer, Petersilie und ggf. Liebstöckel) hinzugeben.

5
Fertig

Nur noch die Zwiebeln, Gurken und Kartoffelscheiben unter das Quarkdressing heben und fertig ist der Kartoffelsalat. Für mehr Geschmack, kalt stellen.

Sollte der Salat im Kühlschrank andicken, vor dem Servieren ggf. ein wenig Milch oder Gurkenwasser hinzugeben, so wird er wieder cremig.

Bananen Haferflocken Pancakes
letzte
Bananen Haferflocken Pancakes
Süße Schupfnudeln
nächste
Süße Schupfnudeln
Bananen Haferflocken Pancakes
letzte
Bananen Haferflocken Pancakes
Süße Schupfnudeln
nächste
Süße Schupfnudeln

Kommentar hinzufügen