0 0

Teile auf Deinen sozialen Netzwerken

Oder kopiere die URL und teile sie

Zutaten

Portionen:
Für den Teig
400 g Weizenmehl
1 Päckchen Trockenhefe Alternativ 10 g frische Hefe in lauwarmem Wasser auflösen
1 TL Salz
1 TL Zucker
200 ml Wasser
100 ml Milch
Topping
2 Zweige Rosmarin
1 Hand voll Walnüsse Alternativ Mandeln oder Haselnüsse
1 Chili(s)
3 EL Olivenöl
1 Prise Salz

Nährwerte

75 g
Kohlen­hydrate
4 g
Protein
27 g
Fett
6,2 BE
Brot­einheiten
580 kcal
Kalorien

Focaccia mit Rosmarin

Und einem Nuss Chili Topping

Dieses würzige italienische Fladenbrot peppt jedes Gericht auf

  • 20 min.
  • Portionen: 4
  • Einfach

Zutaten

  • Für den Teig

  • Topping

Teilen

Dieses schnelle Focaccia Rezept peppt garan­tiert jedes Ge­richt auf. Focaccia ist ein italie­nisches Fladen­brot aus einem Weizen-Hefe­teig, der vor dem Backen mit Oliven­öl und Kräutern be­strichen wird. Das Brot ist fluf­fig, weich und sehr aro­matisch, daher eignet es sich hervor­ragend zum Dippen von Saucen oder als Bei­lage zu ge­grilltem Fleisch, Fisch oder Gemüse. Wer mag kann damit auch mal Sand­wiches machen, ein­fach ein paar Scheiben Tomate und Mozza­rella Käse da­zwischen und man hat einen leckeren Mittags­snack.

Basis für das Focaccia Rezept ist das tür­kische Fladen­brot

Als Basis für dieses Focaccia Rezept dient das türkische Fladen­brot, denn der Teig ist der gleiche. Nur anders als in der tür­kischen Vari­ante, wo man ihn mit Sesam und Scharz­kümmel be­streut, wird ein Oliven­öl-Topping aus Ros­marin, Nüssen, und Chili auf die Fladen ge­strichen, so werden sie be­sonders würzig und er­halten eine leichte Schärfe. Frisch aus dem Ofen schmecken sie dann natür­lich am besten. Da sich der Teig aber gut vor­bereiten lässt und einige Tage im Kühl­schrank hält, kann man jeder­zeit frisches ofen­warmes Brot backen oder aber man packt die fertigen Focaccias vom Vortag noch­mal kurz in den Ofen oder schmeißt sie auf den Grill.

So ein­fach gehts:

  1. Teig kneten
  2. Gehen lassen
  3. Fladen formen
  4. Mit Oliven­öl, Kräutern und Co. be­streichen
  5. Backen

Zubereitung

1
Fertig

Alle Zutaten für den Teig in eine große Schüssel geben und zuerst mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten, dann auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Händen kräftig durchkneten. Sollte der Teig an den Händen kleben, etwas Mehl hinzufügen.

2
Fertig

Nun den Teig zum Ruhen zurück in die Schüssel legen, mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort 20 min. gehen lassen. (Ideal an einer Heizung, hinter einer Fensterscheibe oder im leicht vorgeheizten Backofen)

3
Fertig

Den Teig aus der Schüssel nehmen und nochmals gut durchkneten, dann in 2 oder 4 gleiche Teile zerteilen und zu Kugeln geformt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die Teigkugeln mit den Händen flachdrücken. Dann die Hände mit Wasser anfeuchten und mit den Fingerkuppen oder alternativ mit dem Stiel eines Kochlöffels, erst längst, dann quer, den Teig eindrücken, um ein Karomuster zu erhalten (wie beim türkischen Fladenbrot). Das Blech für 10 min. beiseite stellen, damit die Brote wieder etwas an Volumen gewinnen.

4
Fertig

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Derweil Nüsse nach Wahl mit einem Messer grob hacken und eine Chili in feine Ringe schneiden. Die Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen und ebenfalls etwas zerkleinern. Alles in einer kleinen Schale, mit Olivenöl und einer Prise Salz vermengen.

5
Fertig

Die Focaccia Brote mit der Olivenölmischung bestreichen und für 15 min. in den vorgeheizten Backofen schieben (200 °C auf mittlerer Schiene).

Alternativ für ein zarteres Aroma: Die Focaccia Brote für 10 min. vorbacken, dann die Olivenölmischung darauf verteilen und für weitere 5 min. in den Ofen geben.

milchreis selber machen
letzte
Schneller Milchreis mit Beeren
spaghetti bolognese rezept
nächste
Spaghetti Bolognese
milchreis selber machen
letzte
Schneller Milchreis mit Beeren
spaghetti bolognese rezept
nächste
Spaghetti Bolognese

Kommentar hinzufügen